Biographie Jodlerklub „Alphüttli“ Plaffeien

Es war wohl das Verlangen von Heimatverbundenheit, Kameradschaft und die Liebe zum Jodellied, das den damaligen Primarschullehrer Alfons Gugler veranlasste, einen Jodlerklub zu gründen. Mit einer Hand voll Männern aus Plaffeien und Umgebung begannen die Proben im Februar 1944 in seiner Privatwohnung, da die Gründung eines Jodlerklubs in der damaligen Zeit viel Missgunst erntete. Mit seinem Schalk, seinem Elan und natürlich auch durch die vielen Eigenkompositionen gab Alfons Gugler dem Jodlerklub seine Identität.

All die Jahre waren die Jodler aus Plaffeien bestrebt in diesem Sinne die Tradition zu wahren, stets die Kameradschaft zu pflegen und sich auch dem «Neuen» anzunehmen.

Als erst dritter Dirigent in der Klubgeschichte steht seit 2001 Christian Jungo dem reinen Männerchor vor. Durch sein aktives, musikalisches Schaffen entstanden viele Kontakte in die ganze Schweiz, wo wir an vielen Konzerten und Anlässen grosse Freude verbreiten können. Das Auftreten in unserer schön gepflegten Greyerzertracht mit „Chäppi“ und „Mirtel“ ist uns dabei eine Ehre und erfüllt uns mit stolz.

Zu unseren traditionellen Werten gehören neben dem Mitgestalten der Gottesdienste der Pfarrei Plaffeien (Maria Himmelfahrt und Erntedankfest), die Teilnahme an Westschweizer- und Eidg. Jodlerfesten. So haben wir in den letzten 10 Jahren nicht weniger als an 8 Jodlerfesten teilgenommen und dabei sehr erfolgreich abgeschlossen.

Als grosser Höhepunkt der Klubgeschichte ist uns die Organisation des 27. Westschweizer Jodlerfestes im 2012 in Plaffeien in bester Erinnerung. Mit viel Engagement und Herzblut haben die 30 Jodler mit vielen Helfer/innen unter dem Präsidium von Ständerat Dr. Beat Vonlanthen ein unvergessliches Fest auf die Beine gestellt.

Im 2019 feiert der Jodlerklub „Alphüttli“ Plaffeien sein 75. Jubiläum mit einem 3tägigen Fest vom 5. - 7. Juli 2019.

Webseite Jodlerklub Alphüttli Plaffeien